Company Logo

Ausrüster

Logo und Link zu Tibhar.com

Logo und Link zu www.higra-tischtennis.at

Partner

www.sportlandnoe.at

Logo Kabelplus - www.kabelplus.at

Liorspin.at - Spielervermittlung || Ihre Spielervermittlung in Österreich

www.asvoe-noe.at

noetttv logo

Ihr Name 720x480

Aufrufe seit 13.02.12

Heute374
Gestern525
Woche2211
Monat2879
Insgesamt501414

Leitbild

Leitbild des Badener AC-Tischtennis

Archiv

DONIC Liga - Angstgegner in die Knie gezwungen

In der ersten Runde der Saison traf der BAC 2 in der NÖ Landesliga auf ASKÖ Grimmenstein

Badener AC - DONIC Liga - Mannschaftsfoto 2016-09-15In der 1. Runde der Donic Liga (NÖ Landesliga) bekam es der Badener AC mit Armond BOLBOLIAN, Mahdi AHMADYAN, Georg SCHWARZMAN und Thomas PINKA auswärts mit ASKÖ GRIMMENSTEIN mit den Spielern Martin MEJZLIK, Fabian FRIESL, Alexander TAUCHNER und Franz ROSENFELD zu tun. Freilich kein einfacher Auftakt, hat man in den letzten Jahren in Grimmenstein nie gewinnen können (Saison 16/17 6:8 und 15/16 7:7),

außerdem mussten mehrere Spieler leicht angeschlagen in das Match gehen. Trotz dieser äußerst ungünstigen Voraussetzungen gelang es unserer 2. Mannschaft knapp, aber doch mit 8:5 siegreich zu bleiben und einen tollen Saisonstart zu feiern. Besonders überragend die Leistung unseres Neuzugangs Mahdi AHMADYAN, der in drei Spielen lediglich zwei Sätze abgab und mit einer 3:0 Bilanz voll überzeugen konnte. Auch unser Routinier in der Mannschaft, Armond BOLBOLIAN, zeigte wieder tollen Kampfgeist und konnte alle seine drei Spiele knapp für sich entscheiden. Georg SCHWARZMANN konnte einen weiteren Punkte beisteuern sowie den achten Punkt durch das Doppel BOLBOLIAN/SCHWARZMANN. Danach wurde noch gemeinsam mit unseren "weiblichen Fans" auf den Sieg angestoßen und durchaus vorhandenes Verbesserungspotenzial diskutiert. ;-) Weiter geht es für unser Donic Liga Team am kommenden Samstag, dem 24.9. um 15 Uhr in eigener Halle mit dem abermals sehr schweren Spiel gegen den Titelmitfavoriten aus WIENER NEUDORF. Man darf gespannt sein, ob das Team wieder in Vollbesitz seiner Kräfte dagegen halten kann und der eine oder andere Punkt möglich sein wird.