Company Logo

Anmelden

Folge uns auf Facebook

Aufrufe seit 13.02.12

Heute13
Gestern109
Woche214
Monat2334
Insgesamt209365

Archiv

Gute Vorstellung der ASVÖ NÖ Young Dragons bei der 1. NW-Superliga

Die hervorragende Nachwuchsarbeit des jungen Ausbildungsvereins macht sich bemerkbar

In Kapfenberg fand der 1. Durchgang der österreichischen Nachwuchs-Superliga 2017/2018 statt. Ein vor allem logistisches Problem, wurde doch in 3 verschiedenen Hallen gleichzeitig gespielt. Für die Vereine stellt das ein großes Problem dar, ihre Nachwuchsspieler gut zu betreuen. Vom BADENER AC nahmen die NW-Spieler Marc SAGAWE, Andi KLINGER und Ralph PICHLER daran teil.

Marc zeigte am ersten Tag eine gute kämpferische und mentale Leistung und holte 6:0 Siege. Vier davon knapp in 5 Sätzen. Leider ging das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die nächsthöhere Gruppe am Sonntag morgen äußerst knapp im 5. Satz mit 11:13 verloren. Am Ende belegte Marc den sicheren 6. Endrang und konnte somit die Gruppe locker halten.

Andreas KLINGER rutschte durch eine Absage unerwartet von der U21/U18-Einsteigergruppe in die starke Gruppe 4 und alles andere als der sofortige Abstieg wäre eine Sensation gewesen. Diese schaffte er in eindrucksvoller Art und Weise. Am Samstag startete er mit einem beeindruckenden 5:1 über durchwegs stärker eingeschätzte Gegner und damit war der Abstieg bereits kein Thema mehr. Schlußendlich wurde es der hervorragende 8. Endrang für ihn und er wird in der nächsten NW-Superliga wieder in Gruppe 4 an den Start gehen.

Ralph PICHLER spielte ein durchwachsenes Turnier mit Höhen und Tiefen. Im fehlt noch die Konstanz und vorallem die mentale Stärke um über einen längeren Turnierverlauf gute Leistungen abzurufen. Auf der anderen Seite musste er mit seinen 15 Jahren teilweise gegen deutlich ältere Spieler antreten. Ralph belegte bei den U21/U18-Einsteigern den guten 12. Platz bei 28 Startern und wir dürfen auf die Zukunft gespannt sein.

Vom zweiten YD-Ausbildungsverein dem ATUS GUMPLODSKIRCHEN waren sogar 4 Nachwuchstalente am Start. Timo BULANT hatte ein sehr starkes Wochenende mit tollen Ergebnissen und erreichte den sehr guten 3. Platz bei den U13 Einsteigern. Das Halbfinale wurde mit viel Pech verloren was leider auch den Aufstieg kostete. Lukas BULANT trat in der Gruppe 2 an die Platte. Ziel war der Gruppenerhalt was mit guten Leistungen bereits am Samstag feststand. Leider erwischte er am Sonntag nicht seinen besten Tag und rangierte am Ende auf Rang 8. Ralf FORTHUBER holte Rang 17 bei den U15 Einsteigern. Er war wie immer sehr bemüht und mit viel Einsatz zu Gange, die Konkurrenz war jedoch einfach zu stark. Das einzige Mädchen im Einsatz war Jennifer HENNING. In der Gruppe 4 zeigte sie eine sehr gute, kämpferische Leistung. Sie erspielte sich mit einem knappen 5-Satz Erfolg im Viertelfinale den Aufstieg in Gruppe 3. Wir gratulieren den "jungen Drachen" sehr herzlich zu den gezeigten Leistungen.