Company Logo

Ausrüster

GEWO - Hier bekommen Sie Qualität und neueste Technologie zum fairen Preis

Partner

www.asvoe-noe.at

Ihr Name 720x480

Aufrufe seit 13.02.12

Heute6
Gestern119
Woche125
Monat2480
Insgesamt262800

Archiv

3 Medaillen für den BAC bei den österreichischen Senioren Meisterschaften

Elfi REITHOFER holt wieder 2 Medaillen bei den österreichischen Seniorenmeisterschaften

Diesmal ging die Reise nach Feldkirchen in Kärnten. Für den BAC am Start waren Obmann Andi MEIXNER, Bl-Spielerin Branca PASALIC und die Grand Dame der Badener Elfi REITHOFER. Andi mußte sich bereits in einer starken Vorrundengruppe geschlagen geben und auch Branca PASALIC verlor überraschend unter den letzten 8 in einem Nö-Duell gegen Karin BACHER vom TTC GUNTRAMSDORF. Im Damen-Doppel hielt sie sich dann allerdings mit ihrer Vorarlberger Partnerin Brigitte FRUHMANN schadlos und holte sich den österreichischen Meistertitel. Im Damen Doppel 60+ konnte Elfi REITHOFER mit ihrer Vorarlberger Dauerpartnerin Gabriele SCHWARZMANN ohne Satzverlust in die Hauptrunde einziehen. Im Halbfinale war dann allerdings, auch bedingt durch eine Verletzung von Gabi SCHWARZMANN, gegen Pia STRAUSS und Christa WELLINGER Endstation. Im Damen Doppel 65+ kämpfte sich Elfi mit ihrer Salzburger Partnerin Inge GRUBER dann allerdings bis ins Finale wo ihre Dauergegnerinnen aus Wien, Renate BURG und Waltraud WEISS warteten. Diesmal konnten sie ihnen jedoch nichts entgegensetzen und mußten eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Doch Elfi REITHOFER konnte sich am Ende über einen österreichischen Vizemeistertitel und eine Bronzemedaille freuen. Und fast hätte es noch eine Medaille gegeben. Im Mix-Doppel spielte sich die Paarung Andi MEIXNER/Branca PASALIC wie im Vorjahr bis unter die letzten Acht und traf dort auf die Nr.1 des Turniers. Nach verlorenem ersten Satz wurden die Sätze eins und drei knapp gewonnen und im vierten erspielte man sich einen Matchball bei 10:9. Doch ein Netzroller verhinderte den Einzug ins Semifinale und der Satz ging noch mit 11:13 an die Favoriten. Im fünften Satz wechselte die Führung ständig doch bei 8:9 war wieder ein Netzroller auf Seiten der Gegner der Spielverderber und das Match ging mit 8:11 an die Paarung Alfred SCHWENDTNER/Maria GERBER.