Company Logo

Ausrüster

GEWO Distributor Austria - LiorSpin

Partner

www.asvoe-noe.at

sportland noe web

Ihr Name 720x480

Aufrufe seit 13.02.12

Heute112
Gestern109
Woche849
Monat2231
Insgesamt274140

Archiv

Niederösterreichische Tischtennis Landesmeisterschaften 2019

21 Medaillen für den BADENER AC beim Heimspiel

Die Nö TT-Landesmeisterschaften 2019 fanden heuer im Sportcenter Baden statt. Um die 200 Starter in der allgemeinen Klasse, Nachwuchs und Senioren waren am Start. Konnte der BADENER AC als Ausrichter am Samstag den Zeitplan ohne größere Probleme einhalten, kam es am Sonntag bei den Nachwuchs und Senioren Bewerben teilweise zu enormen Verzögerungen. Das Problem ergab sich aus dem dreimaligen Absturz des Turnierprogrammes, mit welchem solche Veranstaltungen durchgeführt werden. Leider hat auch der dazugehörige Support nicht funktioniert. So mußten einige Bewerbe wie in alten Zeiten nur mit den Papierrastern ausgespielt werden. Damit ergaben sich jedoch weitere Probleme mit der Tischzuteilung für die einzelnen Spiele, sowie Blockierungen vieler Spieler die in mehreren Bewerben an den Start gingen. Die Zuteilung der freien Schiedsrichter wurde ebenfalls zum Problem.

Durch das Engagement und die Mithilfe einiger Eltern, Vereinsbetreuer und der Familie Kolodziejczyk konnte schlußendlich wieder etwas Ordnung in das System gebracht werden und die Bewerbe weitergehen. Trotzdem wurde das Burschen Einzel Finale erst um ca. 22Uhr beendet.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle für die Hilfestellung!!

Zum Sportlichen: Der Heimvorteil machte sich bezahlt. In den Hauptbewerben Herren Einzel und Herren Doppel konnte sich der BADENER AC den Titel sichern. Im Einzel spielte sich der 19jährige Badener Neuzugang Amirreza ABBASI mit Siegen über Christoper HUBER (TTC Bruck/Leitha) und im Semifinale über seinen Vereinskollegen Narayan KAPOLNEK bis ins Finale. Dort traf er auf den routinierten 1. Bundesliga Spieler Wojtek KOLODZIEJCZYK von TTV Wiener Neudorf. Mit einem klaren 3:0 Erfolg sicherte sich der junge Bundesliga Spieler den Nö-Landemeistertitel. Im Doppel legte er mit seinem Guntramsdorfer Partner Marius MANDL nach und traf im Finale wieder auf seinen Klubkollegen Narayan KAPOLNEK, welcher mit Christian WOLF von der Union Raiffeisen Oberndorf an die Platte trat. Auch hier holte er sich den Landesmeistertitel mit einem 3:0 Erfolg. Als Draufgabe gab es für Amirreza ABBASI schließlich noch den Nö Landesmeistertitel im U21 Einzel wo er wieder auf einen jungen Badener traf. Der 16jährige Jungnationalspieler Marc SAGAWE schaffte hier den Sprung ins Finale wo ABBASI sich mit einem 3:0 den nächsten Landesmeistertitel erspielte. Im Herren Einzel blieb nach seiner Halbfinalniederlage gegen ABBASI immerhin die Bronzemedaille für Narayan KAPOLNEK und im Herren-Doppel der Vize-Landesmeistertitel an der Seite von Christian WOLF von der Union Oberndorf.

Weitere herausragende Leistungen im Nachwuchsbereich zeigte Marc SAGAWE vom BADENER AC mit Silber im U18 Einzel und Gold im U18 Doppel. Sein 11jähriger Bruder Dani SAGAWE konnte an der Seite des Guntramsdorfers Dani MATVYICHUK über seine erste Medaille bei Landesmeisterschaften jubeln, Silber im U11 Doppel. Zwei Bronzemedaillen gelangen noch Julia MOZA im U18 Doppel und im U15 Doppel. Und Ralph PICHLER rundete das gute Ergebnis mit einer Bronzemedaille im U18 Doppel mit seinem Wr.Neudorfer Partner Anton VERNYDUB ab.

Bei den Senioren waren die dominanten Spielerinnen aus Badener Sicht wieder einmal Elfi REITHOFER und Margit HAAS. Vor allem Margit überzeugte mit 2 Bronzemedaillen im Damen Einzel 35+ und 45+ sowie dem Nö Landesmeistertitel mit Elfi REITHOFER im Damen Doppel 35+. Elfi holte sich als Draufgabe noch eine Bronzemedaille mit Helmut SIMON vom Atus Gumpoldskirchen im Mix-Doppel.

Weitere Bronzemedaillen gelangen Malasz YASIN und Sigi MARTINELLI in ihren Punktebewerben sowie Marc SAGAWE und Ralph PICHLER mit 2 Silbermedaillen, ebenfalls in ihren Punktebewerben.

Insgesamt wurden in 38 Bewerben Medaillen und Titel ausgespielt. Die Top 4 Vereine liegen eng beieinander. Der erfolgreichste Verein ist der TTC GUNTRAMSDORF mit 27 Medaillen und 11 davon glänzen in Gold. Dicht gefolgt vom TTC STOCKERAU mit 20 Medaillen und 9 davon in Gold. Dann folgt der TTV WIENER NEUDORF mit 25 Medaillen und 8 in Gold. Der Ausrichterverein BADENER AC kommt auf Rang 4 mit 21 Medaillen und 6 davon in Gold.

Wir gratulieren den Medaillengewinnern ganz herzlich zu den sportlichen Erfolgen.