Company Logo

Ausrüster

Logo und Link zu Tibhar.com

Logo und Link zu www.higra-tischtennis.at

Partner

www.sportlandnoe.at

Logo Kabelplus - www.kabelplus.at

Liorspin.at - Spielervermittlung || Ihre Spielervermittlung in Österreich

www.asvoe-noe.at

Logo NÖTTV - Niederösterreicher Tischtennisverband

Ihr Name 720x480

Aufrufe seit 13.02.12

Heute143
Gestern118
Woche396
Monat3833
Insgesamt365480

Leitbild

Leitbild des Badener AC-Tischtennis

Archiv

Überraschender Saisonauftakt für den Badener AC-Tischtennis

Baden gelingt ein 3:3 Unentschieden gegen den hohen Favoriten UTTC Stockerau

Amirreza ABBASI - Badener AC Tischtennis - Saison 2021/2022Gegen den hohen Favoriten UTTC Stockerau, der sich zudem mit dem frischgebackenen österreichischen Vizestaatsmeister und ehemaligen Baden Spieler David SERDAROGLU verstärkt hat, erreichte die junge Badener Mannschaft ein beachtliches 3:3 Unentschieden. Badens Coach Andi MEIXNER pokerte wieder einmal bei der Aufstellung und stellte die Nummer 1 Amirreza ABBASI auf Position 2. Dafür wurde Badens Nachwuchshoffnung Marc SAGAWE auf Position 1 gestellt. Damit hatten die Stockerauer nicht gerechnet, wollte man doch das Duell der beiden Noppenkünstler CHEN Weixing gegen ABBASI vermeiden. Zum Mann des Tages avancierte schlußendlich Badens Amirreza ABBASI. In seinem ersten Spiel ließ er Österreichs Top-Nachwuchsspieler Maciej KOLODZIEYCZIK mit einem 3:0 Erfolg keine Chance. Marc lieferte in Österreichs höchster Liga eine durchaus gelungene Talentprobe ab. Er bekam es mit der ehemaligen Nummer 9 der Welt, CHEN Weixing und dem ukrainischen Nationalteamspieler Oleksandr DIDUKH zu tun. Er zeigte großen Einsatz und konnte mit einigen sehenswerten Ballwechseln die Badener Fans begeistern. Auf Position 3 stand diesmal Aidos KENZHIGULOV und mußte dem Ex-Badener David SERDAROGLU Paroli bieten. Dies gelang nur fallweise, zu agressiv und sicher agierte SERDAROGLU. Beim Spielstand von 2:1 für Stockerau kam es zum vorentscheidenden Doppel. ABBASI/KENZHIGULOV spielten sehr konzentriert, taktisch clever und stellten mit einem starken 3:1 Erfolg gegen DIDUGH/SERDAROGLU den Ausgleich her. Damit war klar, daß Altmeister Chen Weixing nun doch gegen ABBASI an die Platte mußte. Nach der Niederlage von SAGAWE gegen DIDUKH war es dann soweit. Die beiden Defensivspezialisten zeigten den Zusehern ein großartiges Spiel. Sie begeisterten nicht nur mit starkem Verteidigungsspiel sondern wechselten überraschend oft in den Angriff. Somit entwickelte sich ein spannendes Spiel mit langen Ralleys. Am Ende hatte Amirreza ABBASI mit 3:1 das bessere Ende für sich und holte damit das sensationelle Unentschieden gegen den UTTC Stockerau. Ein guter Start in die Saison, am nächsten Wochenende geht es mit dem verschobenen Bundesliga Opening bzw. dem Österreichischen Cup in Salzburg weiter. Wir gratulieren sehr herzlich.