Company Logo

Ausrüster

Logo und Link zu Tibhar.com

Logo und Link zu www.higra-tischtennis.at

Partner

www.sportlandnoe.at

Logo Kabelplus - www.kabelplus.at

Liorspin.at - Spielervermittlung || Ihre Spielervermittlung in Österreich

www.asvoe-noe.at

noetttv logo

Ihr Name 720x480

Aufrufe seit 13.02.12

Heute3
Gestern348
Woche1398
Monat3
Insgesamt443214

Leitbild

Leitbild des Badener AC-Tischtennis

Archiv

Fünf Young Dragons beim größten Hobbyturnier Österreichs in Lindabrunn

Laurin Hartmann holt bei seinem zweiten Turnier seinen zweiten Pokal

Badener AC - Tischtennis - Young Dragons - Hobbyturnier Lindabrunn_2022-05Nach einer fast zweijährigen Corona bedingten Zwangspause konnten unsere Kinder ab Sommer 2021 zumindest zeitweise wieder am Nachwuchs-Training des BAC-Tischtennis teilnehmen. Einige Kinder haben den Verein leider verlassen, andere sind geblieben, wieder andere sind neu dazugekommen. Als Verein und als Trainer ist man über jeden Weggang enttäuscht. Besonders aber, wenn Kinder weggehen die schon einige Jahre Basistraining hinter sich haben und bereits im Fortgeschrittenen Training waren. Tischtennis fordert von den Kindern gerade in den ersten Jahren sehr viel Durchhaltevermögen und Ehrgeiz um die für unsere Sportart komplexen Koordinations- und Konzentrationsfähigkeiten zu erlernen. Danach kann man ihnen besondere Schlagvariationen und das taktische Spiel beibringen. Hier kommt nun der Zeitpunkt, wo Tischtennis spielen richtig Spaß macht und viele Eltern auch keine Chancen mehr gegen ihre Kinder haben, wenn sie im Urlaub von ihnen für ein Match „herausgefordert“ werden.

Am Sonntag waren wir mit zwei Mädchen und drei Burschen im Alter zwischen 8 und 11 Jahren in Lindabrunn. Nach einer zweijährigen Zwangspause wurde das Turnier vom TTK Enzesfeld zum 8. Mal ausgerichtet. Mit einem Teilnehmerfeld von 91 Personen ist es das größte Hobbyturnier Österreichs. Es gab insgesamt fünf Gruppen, unterteilt in Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Vereinsspieler mit bis zu 600 Ranglistenpunkten.

Vier unserer Kids spielten bei den Kindern, eine Spielerin musste als jüngste „Jugendliche“ mit 11 Jahren leider in der höher gereihten Jugendgruppe antreten. Hier waren auch Kinder startberechtigt die bereits für einen Verein an Meisterschaften teilnehmen. Hier sollte der Veranstalter sich überlegen, ob man Anfänger und Vereinsspieler in einer Gruppe spielen lässt. So war es auch nicht verwunderlich, dass Isabella (11) zwar toll gekämpft, es aber am Ende für keine Platzierung auf dem Stockerl gereicht hat.

Bei den Kindern gab es drei Gruppen und die besten zwei Spieler*innen einer Gruppe und die zwei besten Drittplatzierten stiegen in die Hauptrunde auf, wo dann im KO-System weitergespielt wurde. So kam es in den Gruppenspielen auch schon zu BAC interne Spiele. Mit viel Spaß und Einsatz und keiner einzigen Träne haben unsere Kids auch nach einer Niederlage weitergekämpft. Am Ende schafften es Laurin (10), Florens (8) und Rafael (10) in die Hauptrunde, für Krisztina (10) reichte es diesmal leider noch nicht um sich für die Hauptrunde zu qualifizieren.

In der Hauptrunde mussten sich Rafael und Florens ihren Gegnern knapp geschlagen geben. Florens hatte das Pech, dass sein Gegner im Entscheidungssatz beim Stand von 10:10 einen Netzroller hatte und sein eigener Ball nur ganz knapp am Tisch vorbei ging. Ein kleiner Trost sollte sein, dass er gegen einen der späteren Finalisten verloren und als zweitjüngster Teilnehmer wirklich gut gespielt hat.

Florens und Laurin Hartmann - Badener AC Tischtennis - RC-Turnier Guntramsdorf 2022Laurin, der eine Woche vorher in Guntramsdorf beim Ranglisten-Turnier im gemischten U11/U13-Berwerb bereits den tollen 2. Platz belegte, zeigte auch am Samstag sein Potenzial. In der Gruppenphase konnte er sich bereits gegen einige starke Spieler durchsetzen und wurde verdient Erster in seiner Gruppe. In der KO-Runde hatte er dann das Pech, dass er im ersten Spiel gleich wieder gegen seinen stärksten Kontrahenten aus der Gruppe spielen musste. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel das Laurin dank gutem Unterschnittspiel und mit tollen Angriffsbällen erneut gewinnen konnte. Die beiden folgenden Einzel konnte er mit sehenswerten Bällen und tollem taktischen Spiel für sich entscheiden und holte sich zum erstenmal in seiner jungen Karriere den 1. Platz. Wir gratulieren unseren Kindern und danken den Eltern für die tolle Unterstützung.

Durch die tolle Atmosphäre und der Begeisterung ihrer Kinder wurden zwei Mütter mit dem Tischtennisfieber infiziert und möchten in Zukunft selbst an der Platte stehen. Wir sind sehr gespannt wie lange es dauert bis wir die beiden "spätberufenen Nachwuchsspielerinnen" das erste mal in der Halle begrüßen dürfen. ;)

PS: Bereits heute, Montag 09.05. standen die beiden weiblichen "Neuzugänge" voll ausgerüstet in der Halle und haben ihre erste Trainingseinheit absolviert. Respekt an Gitti und Zsuzsanna!