Company Logo

Ausrüster

GEWO - Hier bekommen Sie Qualität und neueste Technologie zum fairen Preis

Partner

www.asvoe-noe.at

Ihr Name 720x480

Bundesliga Termine

  » 1. Bundesliga Herren «
  10.02. (A) Kapfenberg
  24.02. (H) Mauthausen
  16.03. (A) Oberwart
  17.03. (A) Wels

  » 2. Bundesliga Herren «
  26.01. (H) SG Flötzersteig
  27.01. (H) Wiener Neudorf
  09.02. (A) Gratwein
  10.02. (A) Leoben

  » 2. Bundesliga Damen «

  16. und 17.03.
  Sammelrunde in Baden

Anmelden

Folge uns auf Facebook

Aufrufe seit 13.02.12

Heute3
Gestern79
Woche179
Monat2089
Insgesamt236191

Sagawe triumphiert in der Nachwuchs-Superliga

Super Vorstellung von BAC-Talent Marc Sagawe bei der österreichischen Nachwuchs-Superliga

Beim 3. Durchgang dieser Saison startete Marc als jüngster Teilnehmer mit 15 Jahren am Wochenende nach seinem letzten Durchmarsch von Gruppe 4 in Gruppe 2 in die österreichische Nachwuchs-Superliga. Seine Gegner waren durchwegs zwischen 17 und 20 Jahre alt. Marc startete mit einem sensationellen 5:1 mit Siegen über Michael GALITSCHITSCH (Stmk), Otto GRAF (W), Lukas BULANT (Nö), Michi WEIS (Nö) und Manuel MATLSCHWEIGER (Stmk). Die einzige Niederlage erlitt er gegen Robbie PRIVASNIK (Ktn) welcher ja für den BAC in der 2. Bundesliga an die Platte tritt. In einem 3er Radl mit PRIVASNIK und BULANT (alle 5:1) hatte er um einen Satz das Nachsehen für den 1. Platz. Marc spielte somit nicht mehr um den angepeilten und erhofften Gruppenerhalt sondern Sonntag morgen sogar ums Halbfinale und die Chance auf den Aufstieg!!!!

Den 2. Tag begann Marc wieder als krasser Außenseiter. Im Spiel um das Halbfinale traf er auf den Tiroler Lorenz PÜRSTINGER welcher bereits in der 2. Herrenbundesliga für die TUS INNSBRUCK spielt. In einem hochklassigen Spiel konnte er den späteren Sieger voll fordern und mußte sich nach tollen Ballwechseln äußerst knapp mit 3:4 geschlagen geben. Dabei verlor er den 1. Satz mit 1:11!!! Satz 2 und 3 gingen jedoch mit 11:3 und 11:5 an den 15jährigen Badener. Ebenso der 4. Satz. Leider wird im oberen Playoff "best of seven" gespielt sonst wäre er bereits im Halbfinale gestanden. Im Spiel um Platz 5-8 wurde anschließend Michi WEIS aus Wr.Neudorf klar mit 3:0 heimgeschickt. Im Platzierungsspiel um Platz 5-6 mußte er sich, dem ebenfalls haushohen Favoriten Lukas GRUBER aus Wien, mit 3:4 beugen. Doch auch hier lieferte Marc einen großen Kampf und führte mit 2:1. Nur die fehlende Routine auf diesem Niveau verhinderte diesmal eine bessere Platzierung des 15jährigen Badener Talents im Konzert der "Großen"! Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser super Vorstellung.