Werde Mitglied 😊

Badener AC – Tischtennis

Zu News (aktuelle Saison)

BAC führt das Untere Play-Off weiter an

Veröffentlicht am Jänner 15, 2020

Ein perfektes Wochenende für die BAC Tischtennis Bundesliga Mannschaften

In der 1. österreichischen Bundesliga konnte das junge Badener Team mit einem Durchschnittsalter von 18 Jahren den ersten Verfolger, die TU Innsbruck mit einem überzeugenden 4:0 heimschicken. Ahmin AHMADIAN startete mit einem 3:1 über den Paralympics-Medaillengewinner Krisztion GARDOS und Patrick JUHÁSZ legte mit einem sicheren 3:0 über Stefan LEITGEB nach. Im dritten Einzel kam erstmals der junge Amirreza ABBASI zum Einsatz und führte schnell mit 2:0 gegen den routinierten Christoph MAIER. In den Sätzen 3 und 4 konnte sich der Tiroler jedoch immer besser auf das unorthodoxe Noppenspiel des jungen Iraners einstellen und holte diese zwei Sätze äußerst knapp nach Innsbruck. Im Entscheidungssatz agierte ABBASI jedoch hoch konzentriert und konnte mit agressiven Noppenschlägen von der Rückhand immer wieder punkten und holte den wichtigen dritten Einzelerfolg. Im anschließenden Doppel traten für Baden Amin AHMADIAN/Amirreza ABBASI gegen Christop MAIER/Stefan LEITGEB an die Platte. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit hochklassigen Ballwechseln, welches die jungen Badener im 5. Satz schlußendlich deutlich gewinnen konnten und damit den Endstand von 4:0 herstellten.

Vor heimischem Publikum, dem auch Badens Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan SZIRUCSEK angehörte, überzeugte die junge BAC-Mannschaft auf ganzer Linie und führt nun bereits mit 5 Punkten Vorsprung die Tabelle an. Damit ist das Playoff-Ticket um die Semifinalspiele bereits sehr realistisch.

Nächstes Wochenende muß man ins Ländle nach Kennelbach, die einzige Mannschaft die den Badenern einen Punkt beim 3:3 Unentschieden in der Hinrunde abknöpfen konnte.

Auch die 2. Mannschaft des BAC reüssierte in der 2. österreichischen Bundesliga und holte die ersten beiden Siege. Leider mußte Badens Nr.1 Mahdi AHMADIAN vorgegeben werden und konnte nicht antreten.

Rund um Badens 16-jähriges Top Talent Marc SAGAWE gelang es am Samstag Amirreza ABBASI einzusetzen, da er bis dahin noch nicht an die 1. Mannschaft gebunden war. Auch in diesem Duell ging es gegen die TU INNSBRUCK, ebenfalls gegen die 2. Mannschaft. Als dritter Spieler wurde der langjährige Badener Bundesliga Spieler Attila SZOZNYAK reaktiviert um den so wichtigen Heimsieg einzufahren. Amirreza ABBASI konnte auch drei volle Erfolge für Baden holen, hatte aber mehr zu kämpfen als ihm lieb war. Etwas angeschlagen hatte er vor allem gegen den 19jährigen Adrian DILLON, ein großes Nachwuchstalent, große Probleme und lag auch schnell mit 0:2 in Rückstand. Mit viel Routine gelangt es ihm noch die Partie zu drehen und er siegte im Entscheidungssatz. Attila SZOZNYAK mußte sich DILLON jedoch geschlagen geben, holte aber zwei weitere Einzelsiege. Marc SAGAWE lieferte DILLON einen großen Kampf, viel hat nicht gefehlt und er wäre in den Entscheidungssatz gekommen. Dann gab es eine doch überraschende Niederlage gegen Konstantin WIDAUER, dafür gelang ihm erstmals ein Sieg über Lorenz PÜRSTINGER. Endstand war somit ein 6:3 Erfolg für die Badener.

Am Sonntag folgte das nächste wichtige Spiel gegen den UTTC SALZBURG. Anstelle von AHMADIAN stellte sich Dmitrij LEVENKO zu Verfügung und Gabor POSFÁI wurde zusätzlich aus der Landesliga raufgezogen. LEVENKO legte mit zwei 3:0 Siegen vor und der junge Marc SAGAWE zeigte diesmal eine großartige Leistung. Er entschied alle 3 Einzelspiele für sich und spielte damit erstmal 3:0 in der Bundesliga. Den Schlußpunkt setzte Gabor POSFÁI mit einem hart erkämpften 3:2 Erfolg. Sein zweites Spiel mußte er ebenso knapp mit 2:3 abgeben. Endstand 6:1 für den BAC. Ein tolles Wochenende für die Bundesligateams des BAC und wir freuen uns auf die nächsten Spiele.