Werde Mitglied 😊

Badener AC – Tischtennis

Zu News (aktuelle Saison)

Liebherr ITTF Europameisterschaften 2018

Veröffentlicht am September 23, 2018

Tolle Leistung von BAC-Spieler Andreas Levenko bei den Tischtennis Europameisterschaften

Andreas Levenko - Badener AC Tischtennis 2018Der 20jĂ€hrige Badener Bundesligaspieler ist ja seit diesem Jahr als Nr.4 fixer Bestandteil des Herren – Nationalteams und hat sich in einer internen Qualifikation fĂŒr die Europameisterschaften in Alicante/Spanien qualifiziert. Bei seinem ersten Antreten bei den „Erwachsenen“ konnte der junge BAC-Spieler vollends ĂŒberzeugen. Andi mußte Vorrunde spielen und lieferte da schon spannende Spiele ab. Nach einem 4:0 Sieg ĂŒber einen IslĂ€nder traf er auf den routinierten Serben Zsolt PETÖ, welcher ja ebenfalls in der österreichischen Bundesliga engagiert ist. Andi konnte sich mit 3:1 absetzen, doch PETÖ konterte postwendend und stellte auf 3:3. Im Entscheidungssatz hatte LEVENKO dann leider mit 11:13 das Nachsehen. Da PETÖ seinerseits gegen den NiederlĂ€nder Laurens TROMER in 5 knappen SĂ€tzen siegreich blieb stand Andi im letzten Match bereits gehörig unter Druck, wollte er als Zweiter noch in die Zwischenrunde rutschen. Nach einem 1:2 SatzrĂŒckstand konnte er 3:2 in FĂŒhrung gehen um doch noch den Ausgleich hinnehmen zu mĂŒssen. Im Entscheidungssatz mußte er sogar 2 MatchbĂ€lle abwehren, holte sich mit 13:11 den Sieg und den Aufstieg in die Zwischenrunde. Dort wartete mit Aleksandar KARAKASEVIC ein mehrfacher Em-Medaillengewinner und der junge Badener konnte sich doch etwas ĂŒberraschend mit 4:2 durchsetzen. Durch sein druckvolles Spiel wurde es immer wieder zu schnell fĂŒr den „alten Hasen“ und mit diesem Erfolg spielte sich Andi sensationell in die Hauptrunde. Nun war mit Kristian KARLSSON ein weiterer Medaillengewinner bei EM und WM der Gegner. Dieser war auch wie erwartet noch eine Nummer zu groß und das Spiel ging mit 1:4 an den Schweden. Andi LEVENKO zeigte jedoch anprechende Leistungen und bewies einmal mehr daß ihm die Zukunft im österreichischen Tischtennis gehört. Abschließend ist selbstverstĂ€ndlich zu erwĂ€hnen daß es bei dieser Europameisterschaft gleich 4 Medaillen fĂŒr Österreich gab. Den Europameistertitel holten sich, bereits zum zweiten Mal nach 2012, Danny HABESOHN und Robert GARDOS, den Vizeeuropameistertitel gab es fĂŒr Stefan FEGERL/Sofia POLCANOVA im Mix-Doppel und im Damen Doppel fĂŒr Sofia POLCANOVA mit ihrer russischen Partnerin Jana NOSKOVA. Als Draufgabe konnte sich POLCANOVA noch die Bronzemedaille im Damen Einzel sichern. Wir gratulieren den österreichischen Sportlern ganz herzlich.