Werde Mitglied 😊

Badener AC – Tischtennis

Zu News (aktuelle Saison)

Super Wochenende für die Herren Kampfmannschaft des BAC-Tischtennis

Veröffentlicht am Feber 24, 2016

Das erste Spiel fand in Oberösterreich statt. Ähnlich souverän wie bereits in der Hinrunde besiegte unsere Kampfmannschaft den Gegner ASKÖ WIESBAUER GLAS MAUTHAUSEN mit einem klaren 4:1 Erfolg. Einzig Bernhard KINZ-PRESSLMAYR konnte gegen GOLOVANOV den Ehrenpunkt für die Hausherren erringen. Gegen Simon PFEFFER und Martin STORF blieben Andreas LEVENKO und Kirill GERASSIMENKO erfolgreich. Das Doppel mit GERASSIMENKO/GOLOVANOV wurde ebenfalls nach Baden geholt.

Am Sonntag ging es dann fürs Nö-Derby zum UTTC STOCKERAU. In der Stani-Fraczyk-Arena blieb die erhoffte Sensation leider aus. Andreas LEVENKO unterlag dem starken Ungarn Janos JAKAB klar mit 0:3 Sätzen und auch unsere Nummer 1 Kirill GERASSIMENKO verlor in seinem ersten Match gegen den Ex-Badener David SERDAROGLU überraschend mit 2:3. Für eine positive Überraschung sorgte im Anschluss Stanislaw GOLOVANOV der gegen Krisztian MOLNAR im 5. Satz den ersten Punkt für Baden holte. Im anschließenden Doppel holten sich die Badener den ersten Satz, mussten dann aber die drei folgenden dem Gastgeber überlassen. Im Duell der beiden Einser-Spieler konnte Kirill gegen Janos JAKAB in atemberaubend schnellen Ballwechseln einen 3:1 Sieg holen und brachte Baden damit wieder ins Spiel. Im letzten Match des Tages trat Andreas gegen SERDAROGLU an die Platte. Nach einem 0:2 Rückstand holte sich Andreas den dritten Satz, Satz vier ging im Anschluss mit 14:12 an David der somit den 4:2 Sieg für Stockerau fixierte. Alles in allem eine gute Partie, mit Möglichkeiten das Ergebnis auch positiver zu gestalten.

Am Montagabend folgte schlussendlich das erwartet schwere Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn HIWAY GRILL KAPFENBERG aus der Steiermark. Eine sehr ausgeglichene Mannschaft rund um den ehemaligen österreichischen Team Spieler Christoph SIMONER sowie Martin HEIMBERGER und dem U21-Nachwuchsteamspieler David VORCNIK. Doch der Abend sollte so einige Überraschungen bieten. Als erstes sei die Rekordzuschauerzahl von rund 80 begeisterten Anhängern erwähnt welche die junge Badener Mannschaft bis zum Schluss lautstark unterstützte. Gab es im Herbst noch eine deutliche 1:4 Schlappe, konnte man gestern den Spieß umdrehen. Mit dem absoluten Willen das Match zu gewinnen, gelang dem Badener AC-TT ein 4:1 Sensationssieg. Lediglich Kirill GERASSIMENKO musste sich im Eröffnungsspiel SIMONER in 4 Sätzen geschlagen geben. Andreas LEVENKO stellte gegen Martin HEIMBERGER in 3:1 Sätzen postwendend den Ausgleich her und bei seiner Heimpremiere konnte sich auch Stanislaw GOLOVANOV gegen den jungen Steirer VORCNIK in 3:2 Sätzen behaupten. Das anschließende Doppel von GERASSIMENKO/GOLOVANOV gegen SIMONER/VORCNIK ging sogar mit 3:0 an die Badener. Das letzte Match des Abends bestritten Kirill GERASSIMENKO und Martin HEIMBERGER. Ein Match welches den Zuschauern den Atem raubte und ins Staunen versetzte. Ein Match geprägt von langen Ballwechseln teilweise weit hinter dem Tisch, geführt mit unglaublichen Emotionen und großer Spielfreude bei beiden Akteuren. Endergebnis 3:0 für Kirill der somit den Endstand von 4:1 herstellte. Die Spieler bedanken sich sehr herzlich bei den zahlreich erschienenen Zuschauern und Gästen für die tatkräftige Unterstützung. Die rund 80 Tischtennisinteressierten aus Nah und Fern waren sich sicher: Der Weg in die Badener Tischtennis-Halle hat sich für alle gelohnt. DANKE! Der BADENER AC-TT liegt aktuell auf dem 5. Tabellenrang und hat nur 3 Punkte Rückstand auf das Meisterplayoff.