Werde Mitglied 😊

Badener AC – Tischtennis

Zu News (aktuelle Saison)

Tolle Vorstellung der Badener Talente bei der 3. österreichischen NW-Superliga

Veröffentlicht am Jänner 22, 2017

Ziel erreicht und somit konnte man am nächsten Tag locker starten. Leider gelang die erhoffte Leistungssteigerung auch am Sonntag morgen nicht. Im so wichtigen Spiel um den Aufstieg musste sich Marc dem Vorarlberger Stefan SCHWAB geschlagen geben. Nach dieser Enttäuschung ging leider auch das 2. Spiel verloren. Nach einem längeren „Aufbau“ Gespräch sammelte Marc nochmals seine Kräfte und konnte im abschließenden Spiel den Steirer Simon ZÜNDEL mit 3:1 bezwingen gegen den er am Vortag noch chancenlos mit 0:3 unterlegen war. Am Ende belegte Marc den guten 7. Endrang und konnte den angestrebten Gruppenerhalt locker schaffen.

Andreas KLINGER (16) ging das erste Mal bei der österreichischen Nachwuchs-Superliga an den Start und musste bei den U18 Einsteigern antreten. Bei 14 Startern schaffte Andi sensationell den Gruppensieg mit nur 1 Niederlage und den Aufstieg ins obere Playoff. Sein Auftreten war ruhig und konzentriert und das verschaffte ihm in einigen Matches im 5. Satz den entscheidenden Vorteil. Am Sonntag konnte Andi jedoch noch einen drauflegen. Ohne eine einzige Niederlage schaffte er den Einzug ins Finalspiel, in welchem er die Überlegenheit seines Tiroler Gegenübers nahtlos anerkannte. Am Ende stand Platz 2 zu Buche und der sensationelle Aufstieg in die Gruppenphase. Andi wird somit bei der nächsten österreichischen Nachwuchs-Superliga in der Gruppe 4 an den Start gehen.

Ralph PICHLER (14) startete bei den U15 Einsteigern. Auch Ralph schaffte den Gruppensieg mit nur 1 Niederlage und den Aufstieg ins obere Playoff. Er startete recht holprig und mit einer unnötigen Niederlage im ersten Spiel, konnte sich jedoch stetig steigern. Vor allem im Spiel um den Gruppensieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Wiener Verteidigungsspieler Felix KAMPAS zeigte er mit einem 11:9 im 5. Satz starke Nerven. Auch am Sonntag begann er das Turnier mit einer etwas unglücklichen Leistung. Gleich in der ersten Partie vergab er eine 2:0 Satzführung und musste sich knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Die restlichen Spiele jedoch konnte er mit teils super Leistungen für sich entscheiden. Vor allem die beiden Siege gegen die beiden nominell stärksten Spieler brachten ihm am Ende mit einem Spielverhältnis von 8:2 den 1. Platz und den absolut unerwarteten Aufstieg in die Gruppenphase. Ralph wird bei der nächsten österreichischen Nachwuchs-Superliga in der Gruppe 6 an die Platte treten.  » Ergebnisse «

Wir gratulieren unseren Burschen ganz herzlich!