Werde Mitglied 😊

Badener AC – Tischtennis

Zu News (aktuelle Saison)

Tolles Wochenende für die Bundesliga Mannschaften des Badener AC

Veröffentlicht am Dezember 5, 2022

Die Herren Bundesliga entführt einen Punkt aus Linz

Patrik Juhasz vom Badener AC Tischtennis - Saison 2022/2023In einem äußerst spannenden Spiel konnten die Mannen rund um Eric Glod ein 3:3 Unentschieden gegen den Tabellendritten SPG Linz erkämpfen. Viel mehr noch, Baden hatte schon den Sieg vor Augen. Doch der Reihe nach. Aidos Kenzhigulov musste gegen den Top Spieler aus Ägypten Youssef Abdelaziz ein 0:3 hinnehmen und Eric Glod verlor gegen den Inder Soumyajit Ghosh überraschend klar mit 1:3. Da hatte man sich aufgrund der Aufstellungstaktik mehr erwartet. Damit lag der BAC bereits mit 0:2 im Rückstand und der ganze Druck lag nun bei Patrik Juhász. Der 21jährige behielt jedoch die Nerven und ließ bei seinem 3:0 Sieg über Liu Zhenlong keine Zweifel aufkommen. Im Doppel setzte man diesmal auf die Paarung Glod/Juhász, also auf eine Links/Rechts Kombination und das sollte voll aufgehen. Angeführt von einem bärenstarken Patrik Juhász der einige „Zauberbälle“ auf den Tisch brachte konnte sich auch Eric Glod steigern und die Badener Paarung stellte in beeindruckender Manier mit einem 3:0 Sieg den Gleichstand her. Nun trafen die beiden auf Position 1 gereihten Spieler aufeinander. Eric Glod nutzte die Gunst der Stunde und setzte von Anfang an mit aktivem, spinlastigen Angriffsspiel unter Druck. Der Ägypter Abdelaziz agierte zunehmend nervöser und gereizter und verlor zunehmend die Konzentration. Ein so nicht erwarteter 3:0 Erfolg brachte Baden nun sogar mit 3:2 in Führung. Im letzten Einzel traf Dos Kenzhigulov auf den etwas unorthodox spielenden Ghosh. Nach 1:0 und 2:1 kämpte sich der Inder nochmals zurück und das Spiel ging in den neu geschaffenen Decider. Hier hatte der Linzer das bessere Ende für sich und holte mit 6:4 noch das Unentschieden. Alles in allem eine gerechte Punkteteilung. Der Badener AC rangiert vor dem letzten Heimspiel am 18. Dezember gegen den UTTC Salzburg auf dem 6. Tabellenrang. Die Salzburger liegen punktegleich auf dem 5. Platz und man ist nur 3 Punkte hinter den Top 4 bei einem Spiel weniger.

1. Damen Bundesliga – unteres Play-off

Glück und Pech liegen nahe beieinander

Daniela Petrekova, Lena Maier und Branca Pasalic vom Badener AC Tischtebnnis - Saison 2022/2023Dani Petrekova jun., Branka Pasalic und Lena Maier konnten bei der letzten Sammelrunde in Wiener Neudorf einen wichtigen 4:3 Sieg über die SG Ossiachersee/Bodensdorf erkämpfen. Frau des Spiels war wieder einmal Dani Petrekova mit 2 Einzelerfolgen über Julia Suppnig und Evelyn Schätzer. Den dritten Einzelsieg sicherte Branka Pasalic gegen Schätzer. Lena Maier verlor gegen Katja Tomazic und ganz knapp im Decider gegen Suppnig. Somit musste bei 3:3 das Entscheidungsdoppel gespielt werden. Petrekova/Maier zeigten, daß sie taktisch gut eingespielt sind und gewannen in einem hochklassigen Spiel in 5 Sätzen. Im Decider lagen sie bereits mit 0:3 und 2:5 zurück doch mit großem Kampfgeist gelang die Sensation. 6:5 für Baden und damit der 4:3 Sieg.
Im zweiten Spiel gegen den UTTC Raiba Kirchbichl war es dann leider genau umgekehrt. Lena Maier gelang ein Sieg über die höher eingeschätzte Teresa Oppelz, Petrekova und Pasalic konnten Elena Genser bezwingen. Entscheidend war, daß bei einer 2:0 Führung von Baden Branka Pasalic gegen die Nummer 1 der Tirolerinnen, Selina Leitner, eine 2:0 und 10:7 Führung nicht ins Ziel bringen konnte. Das Spiel ging leider noch im Decider verloren. Somit kam es wieder zum Entscheidungsdoppel und diesmal hatten die Gegnerinnen das bessere Ende für sich und der BAC musste sich mit 3:4 geschlagen geben. Die Liga ist diese Saison äußerst stark und ausgeglichen. Baden befindet sich weiter im Kampf um den Ligaverbleib und rangiert auf Platz 11, allerdings nur 3 Punkte hinter Platz 8.

2. Damen Bundesliga

2. Damen Bundesliga des Badener AC - Moza Julia, Kozyritskaya Sveta, Tihak Edina, Kopeinig DeniseEinen vollen Erfolg feierte die „2er Mannschaft“ der BAC Girls über den ESV Bruck/Mur2. Denise Kopeinig mit zwei, Edina Tihak und Sveta Kozyritskaya mit je einem Einzelsieg sorgten für einen guten Start in die letzte Sammelrunde, 4:2 für den BAC.

Im zweiten Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten UTTC Salzburg setzte es dann eine etwas zu deutliche 0:6 Niederlage. Die Damen des Badener AC liegen in dieser Liga auf dem guten 7. Tabellenrang, punktegleich mit dem Fünftplatzierten.