Werde Mitglied 😊

Badener AC – Tischtennis

Zu News (aktuelle Saison)

Wichtiges Unentschieden für den Badener AC in der Bundesliga

Veröffentlicht am November 19, 2022

3:3 gegen den UTTC Panaceo Stockerau vor einem tollen heimischen Publikum

Eric Glod vom Badener AC Tischtennis - Saison 2022/2023Ein gerechtes Remis vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse von rund 70 Fans erreichten die Burschen um Eric Glod gegen die favorisierten Stockerauer. Gleich das erste Spiel zwichen dem Ex Badener Alexander Chen und Eric Glod entwickelte sich zu einem Krimi der bis in den Decider ging wo sich der Stockerauer mit 6:4 durchsetzen konnte. Auch im zweiten Einzel war mit David Serdaroglu ein Ex Badener der Gegner . In einem spannenden, hochklassigen Spiel konnte sich der Badener Patrik Juhasz wieder als Spezialist für den Decier präsentieren und diesen mit 6:4 für sich entscheiden. Auf Position 3 trafen anschließend Dos Kenzhigulov und Michal Bankosz aufeinander. Kenzhigulov agierte leider viel zu passiv, fand nie zu seinem gewohnten Angriffsspiel und verlor am Ende mit 1:3. Damit waren die Badener bei einem Spielstand von 1:2 bereits gehörig unter Druck. Der BAC setzte im Doppel nun auf die eingespielte Paarung Juhasz/Kenzhigulov die auf Bankosz/Serdaroglu trafen. Nach einem 0:1 Satzrückstand kämpften sich die beiden Badener, angeführt von einem bärenstarken Patrik Juhasz, wieder ins Spiel und siegten verdient mit 3:1. Nun folgte das Duell der beiden „Einser“ Spieler Eric Glod und David Serdaroglu. Eric spielte taktisch sehr klug und lag bereits mit 2:1 Sätzen in Führung als der sprichwörtliche „Faden“ riss. Im vierten Satz lag er aussichtslos mit 2:8 im Rückstand, doch das fanatische, lautstarke Heimpublikum peitschte ihn Punkt für Punkt zurück ins Match und der Baden Heimkehrer drehte den Satz noch um und gewann mit 11:8 was in der Bundesliga äußerst selten vorkommt! Baden lag nun plötzlich mit 3:2 in Führung und im letzten Einzel trafen Patrik Juhasz und Alexander Chen aufeinander. Leider war beim Badener die Luft heraußen, er konnte keine Körperspannung mehr aufbauen und mußte das Spiel chanchenlos mit 0:3 abgeben. Am Ende war es ein gerechtes 3:3 Unentschieden und ein wichtiger Punkt im Kampf um den Ligaerhalt für den Badener AC.

Die nächsten Heimspiele sind bereits diesen Freitag, 25.11. um 18.30 Uhr im Bundesliga Cup Viertelfinale gegen den hohen Favoriten Felbermayer Wels 1 – mit dem Ex-Badener Andreas Levenko – und am Sonntag, 27.11. um 16 Uhr in der Bundesliga gegen unseren Young Dragons Nachwuchspartnerverein SolexConsult TTC Wiener Neustadt. Wir würden uns freuen, wenn wir mit der Unterstützung von zahlreichen Zusehern rechnen dürfen.