Werde Mitglied ­čśŐ

Badener AC – Tischtennis

Zu News (aktuelle Saison)

win2day Tischtennis Bundesliga Herren

Ver├Âffentlicht am J├Ąnner 30, 2024

0:4 Heimniederlage vor vollem Haus

Im Bezirksderby traf der BAC auf den regierenden Meister und Cup Sieger TTC SolexConsult Wiener Neustadt. Die Badener waren klarer Au├čenseiter, doch mit den rund 80 lautstarken Fans im R├╝cken wollte man versuchen so viele Spiele wie m├Âglich zu gewinnen. Wie man aus der Vergangenheit wei├č k├Ânnen diese am Ende der Saison sehr wichtig sein.

Somit versuchte Coach Andi Meixner taktisch alles rauszuholen was m├Âglich war und stellte die Nr.1 Amin Ahmadian auf die Position 3. Und fast schien der Schachzug aufzugehen. Nach der 1:3 Auftaktniederlage von Eric Glod gegen den starken Wei├črussen Aleksandr Khanin musste auch der f├╝r den erkrankten Patrik Juhasz eingesprungene Mahdi Ahmadian sein Spiel gegen Neustadts Nr.1 Frane Kojic abgeben. Im dritten Spiel traf nun Amin Ahmadian auf den frischgebackenen U21 Mix-Europameister Ivor Ban. Es war ein tolles Spiel welches den zahlreich erschienenen Zuschauern geboten wurde. Ahmadian konnte nach verlorenem erstem Satz die folgenden beiden S├Ątze klar f├╝r sich entscheiden und ging mit 2:1 und 10:6 in F├╝hrung. Alles sah nach einem sicheren Sieg aus. Doch Ban k├Ąmpfte sich Punkt f├╝r Punkt heran und konnte diesen Satz am Ende mit 18:16!! f├╝r sich entscheiden. Im Decider war bei Ahmadian dann leider ein bisschen die Luft heraussen und er ging mit 3:6 an den Neust├Ądter. Somit blieb der erhoffte Matchpunkt aus. Im anschlie├čenden Doppel rechnete man sich ebenfalls eine kleine Chance aus. Auch dieses Spiel war auf hohem Niveau und die Paarung Ahmadian/Glod konnte die starken Gegner Kojic/Ban voll fordern. Am Ende stand leider ein 1:3 und die 0:4 Niederlage war besiegelt.

Etwas zu hoch aus Badener Sicht aber daf├╝r konnte man wieder einmal unter Beweis stellen, da├č eine Tischtennishalle durchaus mit vielen Zusehern zu f├╝llen ist. Auch der B├╝rgermeister der Stadt Baden, Stefan Szirucsek war mit von der Partie. Die Stadtgemeinde hat ja tatkr├Ąftig dazu beigetragen, da├č der BAC zu seinem 100j├Ąhrigen Bestehen 2024 mittlerweile in einer der sch├Ânsten Tischtennishallen in ├ľsterreich aufschlagen darf.

Nun ist leider wegen dem vollen internationalen Terminkalender 1 Monat Pause. Die n├Ąchste Partie ist eine alles entscheidende im Kampf um den Ligaerhalt. Man muss am 19. April zum Tabellenletzten TTC Raiffeisen Kuchl. Gewinnt man dort bleibt die rote Laterne wohl bis zum Saisonende in Salzburg, der BAC w├Ąre dann schon mit 4 Punkten voraus.